Nur wenige Minuten nachdem die Fahrzeugbergung abgeschlossen war, heulte um 10 Uhr erneut die Sirene. Grund für die Alarmierung war ein Brandmeldealarm in einem Schwertberger Industriunternehmen. Bei der Lageerkundung konnte zum Glück keine Gefährdung festgestellt werden. Ausgelöst wurde der Alarm durch einen Druckabfall in der Sprinkler Anlage. Der Einsatz konnte nach etwas mehr als einer halben Stunde beendet werden.